Michael Uebele
Logistik Manager
Oliver Kempf
Projektleitung
Armin Scharnagel
Projektleitung
Paul Flintrop
Einkauf & Lieferantenmanagement
Stefan Thoma
Teamleitung Schreinerei
Maria Groß
Innenarchitektur
Marc Hennig
Key Account Manager
Elisa Seubert
Innenarchitektur
Tony Witlacil
Leitung GU Projektmanagement

WIR SIND 250 KNOBIS.
UND EINE HANDVOLL HUNDE UNTERM TISCH.

Jan Sappert
Innenarchitektur
Bernhard Keßler
Strategischer Einkauf
Lisa Fliegauf
Kaufmännisches Team
Julian Gaisbauer
Projektleitung GU
Michael David
Innenarchitektur
Daniela Maute
Innenarchitektur
Madeline Brüske
Key Account Manager
Florian Jehle
Projektleitung
Iris Tegtbur
Lichtdesign
Florian Sperling
Montagebeauftragter
Renate Bleher
Geschäftsführerin
Steffen Ortlieb
Projektleitung

ECHTE RÄUME HABEN
EINE *** WIRKUNG

WIR WOLLEN, DASS ES GENAU DIE
RICHTIGE IST. DIE MIT DEM ***WOW!

 

Und wir wollen, dass es möglichst viele dieser Räume gibt. Wir brennen für greifbares Design und echte Materialien. Wir sind auf zack, mutig, manchmal frech und immer ehrlich. Wir wollen das Beste. Für jeden.

IDENTITY, HANDCRAFTED.

 

Jürgen Zahn
Inhaber
Martin Scherzinger
Projektleitung
Erika Nowasch
Assistentin der Geschäftsführung
Wolfgang Müller
Geschäftsführer
Bernhard Bröggelhoff
Technische Leitung
Klaus Hummel
Geschäftsführer
Yvonne Thomas
Projektleitung
Karsten Eichler
Projektleitung GU
Benjamin Amman
Projektleitung
Thomas Engel
Leitung Produktion
Ludwig Vogler
Key Account Manager

Die besten Geschäfte sind die aus Leidenschaft. Nicht von uns, dieser Satz, aber richtig. Denn: Wir können nur mit Leidenschaft. Sie spornt uns an. Mit ihr entwerfen, planen, tüfteln, schrauben, fluchen und sägen wir. Ganz nach unserem Motto: IDENTITY, HANDCRAFTED.

Leidenschaft war auch damals im Dezember dabei. Knapp sechs Wochen vor einer der wichtigsten Messen unserer Branche. Ein halbes Jahr zuvor hatten wir mit der Planung des eigenen Auftritts begonnen und uns immer tiefer in komplizierte Planungen verstrickt. Ein computergeneriertes Regal, das sich um die eigene Achse dreht und eigentlich nicht zu bauen sein dürfte, war die Idee. Bis irgendwann das Gefühl nicht mehr stimmte. Veto. Das sind doch nicht wir. Das ist doch nicht echt.

 

Kurzerhand wurden all die Pläne, Skizzen und Berechnungen zerknüllt. Gleichzeitig keimte eine neue Idee in uns. Eine alte Hütte sollte es sein. Wettergegerbt und vom Wind verformt. Schnell stand das Wochenendprogramm fest: Raus auf die Felder und rein in die Wälder, auf der Suche nach dem geeigneten Schopf. Im Hinterland vom Bodensee und gar nicht weit von unserem Zuhause wurden wir fündig. Zwei Tage später fingen wir an, die Hütte abzubauen – erst die paar wenigen Dachziegel, dann die Balken und nach und nach die einzelnen Bretter.

Und das war unser Messestand: der Schopf und drum herum eine schlichte, mit schwarzem Netz bespannte Szenerie. Einfacher geht’s nicht, echter geht’s nicht. Damit hing die Latte hoch. Was würden wir uns wohl bei der nächsten Messe einfallen lassen?

 

Ein alter Linienbus musste her! Umgebaut in eine Kaffeebar sollte er vor dem Messegelände stehen. Gesagt, getan. Der Bus war schnell gefunden und in der Werkstatt aufgebaut. Wieder hieß es entwerfen, planen, tüfteln, schrauben, fluchen, sägen und schweißen! Holzmöbel rein, Kaminofen an, Kaffeemaschine läuft. Echt schick, echt Knoblauch.

Das sind genau die Projekte, die uns Spaß machen. In denen wir gut sind. Wenn der Bauch mit entscheiden darf. Und wenn man überzeugt ist von dem, was man tut. Wenn einem die Erfahrung und das Wissen den Rücken stärken. Wenn das Ergebnis echt ist und sich der Kunde – egal ob Marke, Mode- oder Sporthändler, Gastronomiebetrieb, Unternehmen oder privater Bauherr – in der Architektur und Einrichtung wiederfindet. IDENTITY, HANDCRAFTED.

WIR SIND EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT ÜBER HUNDERTJÄHRIGER GESCHICHTE

Was hätte Fidel Knoblauch wohl gesagt, wenn er das gesehen hätte: Sein Enkelsohn Konni schnitzte in einem unbeobachteten Moment mit seinem Taschenmesser ein Stück Furnier aus einem Möbel. Swietenia Mahagoni. In einem Ralph Lauren Store, mitten in New York. Vermutlich wäre er stolz auf ihn gewesen. Denn dieses kleine Stückchen Holz ist ein Grundstein unserer Geschichte.

Ganz kurz vorneweg: Unser Unternehmen wurde 1909 von Fidel KNOBLAUCH als Schreinerei gegründet. Haustüren, Fenster, Treppen, Schränke standen damals auf dem Programm. In dritter Generation übernahm 1976 Konni den Betrieb von seinem Vater Hubert, mit damals zwei Mitarbeitern. Und ab jetzt wird es spannend.

Haustüren, Fenster, Treppen, Schränke waren Konni nicht genug. Gemeinsam mit einem ortsansässigen Architekt entwickelte er in den 1980er Jahren sein erstes Ladenbausystem. Und so kam er Anfang der Neunziger zu einem großen Auftrag bei Engelhorn und Sturm in Mannheim. Unter anderem wurde dabei eine Shopfläche für Ralph Lauren eingerichtet.

Im Jahr 2000 traf Konni gleich zwei richtige Entscheidungen: Er holte sich Jürgen Zahn in die Geschäftsführung und kaufte zwei Flugtickets nach New York. Denn von dort kam die Ladenbauausschreibung von Ralph Lauren mit einer Einladung zur Besichtigung des Musteraufbaus. Am 11. Dezember 2000 standen Konni und Jürgen also vor den Mustermöbeln, rätselten über die verwendete Holzart und brachten als Mitbringsel das besagte Stück Furnier mit. Die tollkühne Idee wurde belohnt: Wir bekamen nach dem Bau einer Testfläche in München den Zuschlag und Ralph Lauren zählt noch heute zu unseren größten Kunden.

Seit dem Tod von Konni im Dezember 2005 ist Jürgen der Mann an unserer Spitze. Vermacht hat Konni ihm nicht nur das amerikanische Furnier sondern auch Weitsicht, Mut und eine gute Portion Leidenschaft. Innerhalb weniger Jahre hat Jürgen die einstige Schreinerei weiterentwickelt zu einem international tätigen Unternehmen mit rund 220 Mitarbeitern. Dabei hat er nie den Blick fürs Detail und den Anspruch an Design und Handwerk verloren. Und darauf wären Konni, Hubert und Fidel mit Sicherheit stolz.

Zu unserem hundertelfjährigen Jubiläum haben wir im Wald unseres Kollegen Andi hundertelf Bäume gepflanzt.

HERZLICH WILLKOMMEN

ZUM KAFFEEKLATSCH

 

 

In unserer Podcast-Serie unterhalten wir uns mit Kollegen und Kolleginnen aus den verschiedenen Bereichen bei uns. Dabei erzählen wir euch, wie wir ticken und wie wir so drauf sind. Und was uns wichtig ist. Es gibt bestimmt den ein oder anderen Insider, den ihr nur beim Kaffeeklatsch erfahrt. Reinhören lohnt sich also!

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 17
ANJA - DIVSION HEAD RESIDENTIAL

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 16
MARKUS - DIRECTOR SALES / ENABLER

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 15
KATJA - DIVISION HEAD HOSPITALITY INDIVIDUAL

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 14
RAPHAEL - SCHREINER

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 13
CHRISTFRIED - MEERESBUMMLER

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 12
JELENA - AZUBI KAUFFRAU FÜR BÜROMANAGEMENT

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 11
ANNEGRET - STUDENTIN IM PRAXISSEMESTER

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 10
FLORIAN - STORE MANAGER

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 9
ALEX - ECHT.ZEIT

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 8
PETRA - VERKÄUFERIN

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 7
MARIA -DESIGNTEAM

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 6
BERNHARD - STRATEGISCHER EINKAUF

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 5
JENNIFER - INDIVIDUALPROJEKTE

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 4
PHILIPP - ROLLOUT

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 3
ALEX - GENERALUNTERNEHMUNG

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 2
DORA - EMPFANG

PODCAST | KAFFEEKLATSCH NO. 1
RENATE - PERSONALMANAGEMENT