260
Herzen.

520 Hände.
1 Leidenschaft.

 

Aus einer Dorfschreinerei geboren, mit Ladenbau groß geworden: Seit jeher steht Knoblauch für anspruchsvolles Design, Architektur und Interior-Konzepte. Für die Lust auf Neues, die Liebe zum Handwerk und den tiefverwurzelten Anspruch, aus jedem Projekt, für jeden Kunden das Beste herauszuholen. Das Ergebnis sind Konzepte, sind Räume, die nicht nur den Zeitgeist treffen. Sondern vor allem Menschen ins Herz.

Oliver
Oliver Kempf
Bereichsleitung Projektmacher
Andreas
Andreas Birnbaum
Bereichsleitung
Fahrzeug & Modulbau
Erika
Erika Nowasch
Leitung Unternehmensentwicklung
Teresa
Teresa Cirella
Kundenbetreuung
Klaus
Klaus Hummel
Geschäftsführung
Lisa
Lisa Fliegauf
Buchhaltung
Felix
Felix Wiegmann
Leitung Arbeitsvorbereitung Manufaktur
Armin
Armin Scharnagel
Kundenbetreuung
Phine
Josephine Winkens
Head of Workplace Innovation
Arnold
Arnold Kasper
Kundenbetreuung
Maria
Maria Groß
Bereichsleitung interdisziplinäres Raumdesign
Julian
Julian Gaisbauer
Bereichsleitung
Strategische Beschaffung & Kundenprozesse
Philipp
Philipp Kronen
Bereichsleitung
Projektmacher
Anja
Anja Gillies
Bereichsleitung
interdisziplinäres Raumdesign
Lucas
Lucas Mayer
Kundenbetreuung Manufaktur
Andi
Andreas Richter
Projektleitung Manufaktur

Werte, die wir leben.

 

#1 WIR LIEBEN NEUES.
#2 WIR GLAUBEN AN DEN SINN VON GUTEM DESIGN.
#3 MIT UNS ZU ARBEITEN IST EIN VERGNÜGEN.
#4 UNSERE HÄRTESTEN KRITIKER SIND WIR SELBST.
#5 WIR SCHÄTZEN DAS ECHTE.
#6 WIR GEHEN RESPEKTVOLL MITEINANDER UM.
#7 WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG.

Michi
Michael Uebele
Bereichsleitung Logistik
Platz für dich.
Offene Stellen
Martin
Martin Scherzinger
Projektleitung Manufaktur
Christopher
Christopher Jirka
Kundenbetreuung
Markus
Markus Harms
Bereichsleitung Vertrieb
Tina
Bettina Stähle
Bereichsleitung Marketing
Jan
Jan Sappert
Creative Director Interdisziplinäres Raumdesign
Paul
Paul Flintrop
Materialscout & Nachhaltigkeitsexperte
Iris
Iris Tegtbur
Lichtdesign
Florian
Florian Fröhlich
Leitung Einrichtungsberatung
Bella
Isabella Przybilla
Markendesign
Jürgen
Jürgen Zahn
Geschäftsführung
Chris
Christian Zorn
Head of Retail Innovation
Marc
Marc Hennig
Bereichsleitung Manufaktur
Berni
Bernhard Bröggelhoff
Qualitätsbeauftragter Manufaktur
Katja
Katja Scharnagel
Head of Hospitality Innovation
Florian
Florian Sperling
Montagebeauftragter
Karsten
Karsten Eichler
Kundenbetreuung
Wir sind überzeugt, dass gutes Design unsere Umgebung wertvoller macht. Dafür treten wir an. Jeden Tag. Mit jedem Projekt. Seit 1909. Heute. Und in Zukunft.
Flori
Florian Jehle
Kundenbetreuung
Birgit
Birgit Römer
Kundenbetreuung
Mona
Mona Hummel
Empfang
Rene
Rene Neureuther
Kundenbetreuung
Ludwig
Ludwig Vogler
Projektleitung Fahrzeug & Modul-
bau
Bernhard
Bernhard Keßler
Strategischer Einkauf
Benjamin
Benjamin Amann
Kundenbetreuung
Stephi
Stephanie Seeberger
Bereichsleitung Projektmacher
Ina
Ina Maria Stoppel
Kundenbetreuung
Steffen
Steffen Ortlieb
Kundenbetreuung
Dora
Dora Durst
Empfang
Wolfgang
Wolfgang Müller
Geschäftsführung
Alex
Alexander Gehle
Vertrieb
Thomas
Thomas Engel
Haus- & Betriebstechnik
Friederike
Friederike Marks
Projektleitung Manufaktur
Tristan
Tristan Neumann
Bereichsleitung Fahrzeug & Modulbau
1909
Fidel Knoblauch gründet KNOBLAUCH, als klassische Schreinerei.
1976
Sein Enkelsohn Konni übernimmt in dritter Generation. Er hat 2 Mitarbeitende.
1989
Erste Aufträge im Retail- und Markenbereich.
1995
Umzug ins neu gebaute Firmenareal in Markdorf.
Gebäude von Konrad Knoblauch GmbH in Markdorf
2000
Jürgen Zahn steigt in die Geschäftsführung ein. 70 Mitarbeitende.
2005
Im Dezember verstirbt Konni Knoblauch.
2007
Neubau Büro- und Logistikgebäude. 110 Mitarbeitende.
2008
Gründung von unserem Standort in Gera. Erste Generalunternehmer-Projekte.
2011
Knoblauch wird Mitglied im Rat für Formgebung.
2013
Start der Kooperation mit ARTHELPS.
2014
Erstes DGNB zertifiziertes Projekt. 200 Mitarbeitende.
2016
Start der ersten Hotel- und Arbeitsweltenprojekte.
2017
Eröffnung des neuen Büroladencafés.
2018
Erste Übernachtung im Meeresbummler.
2019
Entstehung der Vitacard für den Nachweis nachhaltiger Materialien.
Büroladencafe Ausstellung Konrad Knoblauch in Markdorf
2020
Eröffnung unseres Standortes in Kürnach.
2021
Auf dem Weg zum systemischen Unternehmen.
2023
Eröffnung unseres Standortes in Lustenau. 270 Mitarbeitende.
2024

100% echt.

Was hätte Fidel Knoblauch wohl gesagt, wenn er das gesehen hätte: Sein Enkelsohn Konni schnitzt in einem unbeobachteten Moment mit seinem Taschenmesser ein Stück Furnier aus einem Möbel. Swietenia Mahagoni. In einem Ralph Lauren Store, mitten in New York. Dieses kleine Stück Holz ist der Grundstein unserer Geschichte, unseres Erfolgs im Retail-Design. Was Fidel gesagt hätte? Vermutlich: Gut gemacht, Konni.

Zuvor hatte Konni 1976 in dritter Generation die Schreinerei von seinem Vater Hubert übernommen. Damals standen vor allem Haustüren, Fenster, Treppen und Schränke auf dem Programm. Konni war das nicht genug. Gemeinsam mit einem ortsansässigen Architekten entwickelte er in den 1980er Jahren sein erstes Ladenbausystem. Anfang der Neunziger holte er sich damit einen Großauftrag und richtete in Mannheim die erste Shop-Fläche für Ralph Lauren ein.

Meisterbriefe und Werkzeugwand im Konrad Knoblauch Büro in Markdorf

Im Jahr 2000 traf Konni gleich zwei richtige Entscheidungen: Er holte sich Jürgen Zahn in die Geschäftsführung und kaufte zwei Flugtickets nach New York. Von dort kam die Ausschreibung für den Ladenbau von Ralph Lauren. Am 11. Dezember 2000 standen Konni und Jürgen dann vor den Mustermöbeln, rätselten über die verwendete Holzart und brachten als Mitbringsel das besagte Stück Furnier mit. Die tollkühne Idee wurde belohnt: Wir bekamen den Zuschlag und Ralph Lauren zählt bis heute zu unseren größten und treuen Kunden.

Seit dem Tod von Konni im Dezember 2005 ist Jürgen der Mann an unserer Spitze. Vermacht hat Konni ihm nicht nur das amerikanische Furnier, sondern auch Weitsicht, Mut und eine gute Portion Leidenschaft. Innerhalb weniger Jahre hat Jürgen die einstige Schreinerei weiterentwickelt zu einem international tätigen Unternehmen mit rund 220 Mitarbeitern. Dabei hat er nie den Blick fürs Detail und den Anspruch an Design und Handwerk verloren. Und darauf wären Konni, Hubert und Fidel sicher bis heute richtig stolz.