Cookies sind zum Reinbeißen! Auf der Website leider nicht. Dennoch benutzen wir Sie. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixeln zu. OK
Cookies sind zum Reinbeißen! Auf der Website leider nicht. Dennoch benutzen
wir Sie. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixeln zu.
OK

BEETHOVENS BUDE - VOM NAME BIS ZUM DACHZIEGEL

CHECKBOX

  • Kunde: Beethovens Bude
  • Design: KNOBLAUCH
  • Architektur, Design, Ausbau, Einrichtung, Möbel

Kompetenz

In Friedrichshafen am Bodensee entstand ein neues Boardinghouse und das ist voll und ganz aus unserer Feder. Wir haben uns überlegt, wie das Haus heißen soll, wie es aussehen soll und wie es sich darin wohnt: Design, Architektur, Branding.

Beethovens Bude hat vier Wohnungen, deren Grundrisse pro Stockwerk symmetrisch gespiegelt sind. So ergaben sich zwei Einzimmer-Appartements im Erdgeschoss und darüber zwei Maisonettewohnungen mit je drei Zimmern, einem gemeinschaftlich genutzten Bereich fürs Wohnen, Essen und Kochen sowie zwei Bädern. Alle Wohnungen sind voll ausgestattet und können von Feriengästen, Studenten und Geschäftsleuten über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten gemietet werden.

Von außen beeindruckt das Gebäude mit seiner reduzierten monolithischen Formensprache und der konsequenten Farbharmonie. So ist die Farbe von Dachziegeln und Putz absolut identisch. Dafür haben wir den Farbton der Ziegel ausgemessen und den Putz entsprechend abgemischt. Im Erdgeschoss wurde ein Strukturputz verwenden, die beiden oberen Geschosse  der Maisonettewohnungen haben eine feinen Glattputz. Der fehlende Dachüberstand unterstreicht den typischen geradlinigen Charakter.

 

Die Schlichtheit zieht sich auch durch das Innenraumkonzept. Das Grau Fassade wurde bei den Einbaumöbeln wieder aufgenommen. Dazu liefern die Seekieferplatten einen wohnlichen Charakter. Die Möbel*, die wir ausgesucht und über unseren eigenen Laden abgewickelt haben, passen sich harmonisch ins Interieur ein. Mit Farben und Deko bewusst sparsam umgegangen, schließlich sollen unterschiedliche Personen sich hier über einen längeren Zeitraum wohlfühlen.

Der Name leitet sich vom Standort des Boardinghouses in der Beethovenstraße und der Idee vom jungem, unkomplizierten Wohnen ab: Beethovens Bude.

*Sofa, Beistelltisch und Stehleuchte von Zuiver, Barhocker von Arper, Hocker von May und ein Wandregal von String.

WEITERE PROJEKTE

LUDWIG

ZUHAUSE AM BODENSEE – KONSTANZ

DER SEEHOF