Cookies sind zum Reinbeißen! Auf der Website leider nicht. Dennoch benutzen wir Sie. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixeln zu. OK
Cookies sind zum Reinbeißen! Auf der Website leider nicht. Dennoch benutzen
wir Sie. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixeln zu.
OK

BÜRO-ARENA: 30.000 QUADRATMETER VOLLER URBANITÄT UND SPORTSFLAIR

 

 

 

Paris, New York, London, Tokyo, Los Angeles, Shanghai. Diese sechs Metropolen der Welt sind in Mittelfranken vereint auf 30.000 Quadratmetern und verpackt in die neue Büro-Arena. Wir aus der Kleinstadt Markdorf am Bodensee haben den Spirit der Big Cities in Räume übersetzt. Klingt nach ‘ner großen Sache? Ist es auch. Zugang zu den rund 2.000 Arbeitsplätzen erhält man über die riesige Eingangshalle, die über eine Art Spielertunnel erreicht wird. Gerade so, als würde man eine echte Arena betreten.

 

 

Großzügige Tribünen umrahmen in Stadionmanier das beeindruckende Foyer. Von dort aus geht es hoch in die oberen Stockwerke, wo sich die Büros- und Gemeinschaftsräume befinden. Und genau hier treffen wir auf das Spiel mit den Städten. Jeder Arbeitsbereich hat ein eigenes urbanes Designthema und erleichtert damit intuitiv die Orientierung auf der Fläche.

 

Die markanten Kücheninseln unterscheiden sich in Form, Farbe und Materialität und kennzeichnen die Eingänge zu den einzelnen Bereichen. Während die Sektion London mit rohem Stahl und dicken Holzbohlen aufwartet, zeigt sich Paris im grün-weißen Fliesenkleid. Sogar die abgehängten Deckensegel sind in unterschiedlichen Geometrien konstruiert und unterstreichen den Charakter der Metropole, die für den jeweiligen Bereich Pate steht.

 

 

Die Zugänge zu den Arbeitsbereichen sind allesamt ausgestattet mit Kaffeeküchen und Spindwänden mit in Summe über 3.000 Schließfächern. Ergänzt wird das Gestaltungskonzept durch Trennwände, die wie Wohnwände ausgebildet sind und mit den dazugehörigen Sitzgruppen der Bürofläche eine hohe Aufenthaltsqualität verleihen.

Okay, bringen wir es nochmal auf den Punkt. Von uns stammen: die Empfangstresen, Vintagemöbel  und Tribünen im Foyer, die Föhnplätze im Erdgeschoss, die Kitchen-Hubs samt Deckenelementen und die Lockers mit  den Spinden, Raumtrenner, Ausstattungen für die Magistralräume, des Executive Bereichs und der Techzone sowie Wandverkleidungen und Malerarbeiten in den Highlight-Zonen. Wow. Nach nur zehn Monaten erstrahlt die Büro-Arena in sportlich-urbanem Flair. Und was haben wir davon? Einen glücklichen Kunden. Und – was mindestens genauso wichtig ist – lauter glückliche Mitarbeiter beim Kunden, die unsere Überzeugung bestätigen: Dass Räume auf uns wirken und dass eine wertvolle Umgebung uns erfolgreich sein lässt.

 

Architektur: Behnisch Architekten
Fotos: David Matthiessen

 

 

 

WEITERE PROJEKTE

#BÜROLADENCAFÉ

FOLLOWFISH

OPTIMO BERCHER