SENFT

EIN ORT SO SANFT UND VOLLMUNDIG WIE WHISKY

info

KUNDE: Senft Destillerie
ORT: Salem
FOTOS: Ben Decker
LEISTUNGEN: Strategie, Umbau, Innenausbau, Design, Möblierung

Wenn die Sonne durch den Whiskyschwenker scheint, vereinen sich die goldenen Farbtöne zu einer ungeahnt schönen, samtigen Note. Da mag man eintauchen, ganz und gar. Genauso geht es einem, wenn man den Destillerie Shop von Familie Senft im Hinterland vom Bodensee besucht.

Warmes Holz, das sich in den Möbeln und den Wänden der ehemaligen Scheune wiederfindet, gepaart mit dem schlicht grauen Beton des Bodens, sanftem Weiß, mattem Schwarz und kupferfarbenen Lampen zaubern ein heimeliges Flair und eine in sich stimmige Präsentationsfläche für Edelbrände, Whisky, Gin und Rum. Ohne dabei die Herkunft der Destillerie zu verleugnen: Vom ehemaligen Obsthof entwickelte sich das Unternehmen über nur zwei Generationen hin zur Topadresse für Spirituosen und Liköre.

Die schwenkbaren Barhocker aus alten Traktorsitzen fügen sich wie schmunzelnde Zeitzeugen in das Gesamtbild ein.

 

 

 

 

Über eine Brücke führt der Weg hinüber zur Schaubrennerei und zum Seminarraum. Hier werden in edel-gemütlicher Atmosphäre Tastings veranstaltet und im kleinen Kreise jede Menge Insiderwissen verraten. Naturbelassene Fichtendielen an Wänden und Decke imitieren eine Scheune, Regale aus Kupferrohren nehmen die Farbe des großen, durch die Glaswand sichtbaren Brennkessels auf. Während man – fast im Vorbeigehen – die Senft-Geschichte erfährt, die an den schwarzen Wänden illustriert ist, gruppiert man sich an den großen Holztischen, um in die Welt des Brennens und den Geschmack der Destillate einzutauchen. Ganz und gar.

ZURÜCK
ZUR
ÜBERSICHT