Cookies sind zum Reinbeißen! Auf der Website leider nicht. Dennoch benutzen wir Sie. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixeln zu. OK
Cookies sind zum Reinbeißen! Auf der Website leider nicht. Dennoch benutzen
wir Sie. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Tracking-Pixeln zu.
OK

MESSBARER ERFOLG FÜR SPORT SCHWAB

CHECKBOX

  • Kunde: Sport Schwab
  • Design: KNOBLAUCH
  • weniger Bedienleistung und mehr Warenwechsel nach Umbau

Kompetenzen

Nachdem wir 2014 den Fußballsektor bei Sport Schwab erfolgreich umgebaut haben, waren wieder diesmal im Ski- und Textilbereich am Werk.  Gerade mal 115 qm stehen dem Ellwanger Sporthändler für seine komplette  Skiwelt zur Verfügung. Untergebracht  sind darin nicht nur Skier, Boards und Stiefel sondern auch Werkstatt und Lager. Im Sommer werden auf dieser Fläche die neuesten Sneaker der führenden Marken ausgestellt – für die Winterware ist dann kein Platz mehr. Eine intelligente Wandregallösung sorgt für Abhilfe: Schwarze Schiebeelemente verstecken während der Sommermonate die Skistiefel, das leichte Schuhwerk wird auf Tablaren, die direkt an den Schiebelementen angebracht sind, präsentiert. Doppelter Nutzen auf kleinster Fläche!

Grauer Boden, weiße Linien und grüner Rasen prägten bereits den Umbau des Fußballbereichs und sind auch jetzt wieder Thema im Textilbereich. Der Grundriss der 285 qm Fläche wurde komplett neu gedacht, der Mittelraum klar strukturiert, eine bessere Übersicht und  komfortable Laufwege geschaffen. Umkleidekabinen und Warenpräsenter wurden zu geradlinigen Blöcken arrangiert und im Raum verteilt. Die Wände können somit vollständig für Regale genutzt werden. Durch diese legere Neuanordnung bekommt Schwab fast fünfzehn Prozent mehr Ware unter.

Schon wenige Wochen nach Eröffnung lassen sich direkte Erfolge messen. Im Textilbereich wird inzwischen nur noch zu etwa zwanzig Prozent bedient, die Kunden kommen weitestgehend allein sehr gut zurecht. Das war vor dem Umbau ganz anders, da ging der Großteil der Verkäufe über Bedienung. Auch in der Ski- und Wanderabteilung laufen die Geschäfte besser, seit Ende April fand dort bereits ein drei- bis vierfacher Warenwechsel statt. Der Umbau des Fußballbereichs 2014 brachte bereits ein Umsatzplus von über 25 Prozent.

WEITERE PROJEKTE

INTERSPORT KLÖPPING (JESSEN)

SPORT SCHWAB

SPORT LUCK